Warum man keine billigen PC Netzteile kaufen sollte!

Billige PC Netzteile sind eine Gefahrenquelle
Beim Kauf von technischen Produkten achten Sie auf Qualität und legen größten Wert darauf, dass Ihr Computer, Ihr Notebook oder Laptop hochwertig und vom renommierten Markenhersteller sind.

Beim Netzteil wird der Fokus auf Qualität meist gemindert und Sie sehen den Preis, der bei No Name Herstellern weitaus günstiger ist. Dennoch sollten Sie für Qualität entscheiden, da billige PC Netzteile einige Gefahren mit sich bringen und obendrein mehr Strom verbrauchen und kurzlebiger sind.

Billiges Netzteil vs. hochpreisiges Markenprodukt
Im primären Preisvergleich schneidet ein preiswertes Netzteil auf den ersten Blick besser ab und gerät ins Augenmerk. Doch die geringen Kosten kommen nicht ohne Risiko, denn Qualität und Sicherheit haben ihren Preis. Sowohl in der Lebensdauer, im Stromverbrauch, in der Kompatibilität der Anschlüsse und auch im Betrieb kann die Entscheidung für billig zu einem Problem werden und am Ende weitaus höhere Kosten als eine überlegte Anschaffung eines Netzteils vom Markenhersteller verursachen.

Bei Technik können Sie zwischen Sicherheit und einer tickenden Zeitbombe wählen. Wer billig kauft, kauft zweimal ist die Devise, die Ihre Kaufentscheidung prägen und das Augenmerk auf eine Marke lenken sollte. Lassen Sie sich zum Beispiel von Testergebnissen leiten, beziehen Kundenmeinungen in Ihren Kauf ein und bevorzugen einen Preis, der in realistischem Verhältnis zur Leistung gegenüber steht. Risiken und Gefahren wie Kabelbrände, Überhitzung oder Totalausfall des Netzgeräts können Sie ausschließen, in dem Sie auf geprüfte und zertifizierte Qualität achten und vom Billighersteller absehen.

Gefahren durch minderwertige Netzteile sind enorm
Leistung und Funktionalität sind zwei wichtige Faktoren, die beim Kauf von Netzteilen eine gehobene Position einnehmen. Nur wenn die Leistung des Netzteils auf Ihren Computer abgestimmt ist, können Sie eine sichere und wie vom Hersteller beschriebene Funktionalität gewährleisten.

Bei leistungsschwachen oder schlecht verarbeiteten Netzteilen müssen Sie mit vielen herumliegenden Kabeln rechnen, laute Lüftergeräusche in Kauf nehmen und mit einer geringen Anzahl an Anschlussmöglichkeiten Vorlieb nehmen.

Ein Vergleich zwischen billigen Produkten aus Niedriglohnländern und ohne Kennzeichnung eines renommierten Herstellers schneiden in Tests weitaus schlechter ab und sind nicht nur durch die mindere Leistung, sondern auch durch die geringeren Sicherheitsvorkehrungen ein hohes Risiko.

Unterschiede im Stromverbrauch
Namenhafte Hersteller achten bei Hochleistungsgeräten auf einen Stromverbrauch, der sich sehen lassen und Ihnen eine spürbare Ersparnis bringen kann. Der reale Verbrauch weicht bei Billigangeboten sehr häufig von der Herstellerangabe ab, wodurch die jährliche Abrechnung des Stromanbieters zur Überraschung mit unliebsamen Folgen werden kann.

Weiter besteht die Gefahr, dass ein billiges Netzgerät zu Stromschwankungen neigt und keine gleichbleibende Versorgung des Computers mit Elektrizität ermöglicht. In diesem Fall verkürzt sich die Lebensdauer des Netzgeräts enorm und Sie gehen das Risiko ein, dass Ihr PC durch die stetig wechselnde Stromzufuhr Schaden nimmt und irreparabel kaputt geht.

Langlebigkeit als Entscheidungskriterium
Netzteile von bekannten und namenhaften Herstellern kommen mit einer zweijährigen, vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Gewährleistung. Sie haben die Garantie, dass Ihr Netzteil nach den strengen Kriterien der EU-Richtlinien und Standards zur Sicherheit gefertigt und vor dem Verkauf auf seine Funktionalität und Eigenschaften getestet wurde. Unabhängige Tests runden Ihre Sicherheit ab und geben Auskunft darüber, wie langlebig und nachhaltig ein Netzteil unter erschwerten Bedingungen im Einsatz ist. Bei Produkten im Billig-Sektor haben Sie diese Gewährleistung nicht und stehen spätestens vor einem Problem, wenn Ihr Netzteil kurz nach dem Ablauf der Gewährleistungsfrist nicht mehr funktioniert.

Große Unterschiede in der Langlebigkeit werden durch die unterschiedlichen Materialien erzeugt, die bei hochpreisigen Modellen renommierter Hersteller mit größter Sorgfalt und dem Fokus auf Stabilität und Belastbarkeit gewählt werden. Die Lebensdauer der Netzgeräte sinkt, werden billige Materialien genutzt und die Verarbeitung nicht mit Präzision und im Hinblick auf nachhaltige Produkteigenschaften vorgenommen. Möchten Sie nicht doppelt, sondern einmal richtig und überlegt kaufen, sollten Sie beim Netzteil genau vergleichen und wissen, dass ein Markenprodukt immer länger hält und seine Leistung auch bei täglichem Gebrauch nicht gemindert wird.

Unterschiedliche Anschlüsse und Kompatibilitätsprobleme
Auch wenn die Anschlussmöglichkeiten bei billigen Netzteilen aufgezeigt sind, haben Sie doch keine Gewährleistung für die Kompatibilität mit Ihrem PC. Zu wenig oder falsch konfigurierte Anschlüsse, zu wenig Power oder keine automatische Einstellung der Lüfter über Temperatursteuerung können sich zu einem echten Problem entwickeln. Ein lauter Lüfter ist nicht immer ein Anzeichen für einen heiß laufenden Computer, sondern kann auch ein ernst zu nehmendes Signal für die nicht passende Leistung des Netzteils zur Leistung des PCs sein. In diesem Fall ist das Risiko für einen Totalausfall oder gar einen Brand sehr hoch, sodass die Entscheidung zum Billigkauf mit weitaus kostenintensiveren Folgen als einer notwendigen Neuanschaffung einhergeht und sogar Ihre Gesundheit und Unversehrtheit beeinträchtigen kann.

Zu bevorzugen sind Netzteile, die mit einem modularen Kabelmanagement überzeugen und mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten aufwarten. Weiter sollten Sie darauf achten, dass die Bedienungsanleitung in deutsch und in nachvollziehbarem Wortlaut verfasst wurde. Bei vielen Billigangeboten können Sie sich nicht auf eine fachkundige Übersetzung verlassen, sondern werden neben Fehlern in der Rechtschreibung und Grammatik auch auf Wortlaute stoßen, die beim Nachahmen der Anleitung zum sofortigen Defekt des Geräts führen können.

Fazit
Auf die Frage „Billig vs. Teuer“ gibt es eine ganz einfache Antwort. Sie können durchaus preisgünstig wählen, sollten beim Kauf von Netzteilen aber auch einen namenhaften Hersteller achten und nur zertifizierte Leistung und Qualität kaufen. Ihre Entscheidung wird mit einem leisen Lauf des Lüfters, uneingeschränkter Kompatibilität des Netzteils mit Ihrem Computer, einer starken Leistung und einem geringen Stromverbrauch belohnt. Anstatt billig und doppelt zu kaufen, somit mehr Geld auszugeben und Ihre Sicherheit im Umgang mit dem Gerät in Gefahr zu bringen, geben Sie bei der Einmalanschaffung mehr Geld aus und wählen ein Netzteil, das durch seine Leistung und lange Lebensdauer überzeugt und Ihre Ansprüche erfüllt.

Auch wenn es sich beim Netzteil um eine praktisch kleine Anschaffung handelt, sollten Sie das Augenmerk ebenso auf die Qualität und Performance lenken, wie Sie es beim Kauf eines Computers tun. Dabei wählen Sie Ihr Netzteil leistungsabhängig und entscheiden sich für ein Modell, das der Nutzung Ihres Computers entspricht und sich demzufolge als hochwertige, nachhaltige und funktionale Lösung auszeichnen wird.