Corsair CS 550M

Corsair CS 550M
8.66

Leistung

9/10

    Effizienz

    9/10

      Lautstärke

      10/10

        Anschlussmöglichkeiten

        8/10

          Schutzmechnismen

          8/10

            Positiv

            • modulares Kabelmanagement
            • sehr leise im Betrieb
            • hohe Effizienz
            • Multi-GPU-fähig
            • Ausziehhilfen an den Molex Steckern

            Negativ

            Corsair CS 550M

            corsair cs550mZum Zeitpunkt seiner Gründung im Jahr 1994 hatte sich der US-Hersteller Corsair ausschließlich auf die Produktion von Speicherriegeln konzentriert. Mittlerweile jedoch hat sich das Unternehmen weiterentwickelt und führt auch andere PC-Komponenten im Sortiment, darunter zum Beispiel Wasserkühlungen und Netzteile. In 2008 hatte Corsair erste Erfolge im Bereich Netzteile zu verzeichnen – mit den beliebten „CX“- und „TX“-Serien. Das „Corsair CS550M*“ gehört zu den ersten „80+ Gold“-zertifizierten Netzteilen des Unternehmens. Und wir haben es uns näher für Sie angesehen.

            Vor allem für anspruchsvolle PC-Anwender ist die Geräuschemission ein wichtiges Kriterium für die Wahl des Netzteils. Corsair hat dies erkannt und verspricht seinen Kunden in der modernen CS-Serie eine möglichst geräuscharme Arbeitskulisse – zumindest im normalen Lastbereich der Netzteile. Erreicht werden soll diese dank einer geringen Drehzahlgeschwindigkeit des in den Geräten verbauten Lüfters. Die Optimierung wird für alle Netzteile der Serie zugesagt. Neben der von uns getesteten 550-Watt-Version sind auch Netzteile mit 450, 650, 750 und 850 Watt erhältlich.

             

            Auffallend schlichte Optik, durchdachte Ausstattung

            Rein optisch kommt das „Corsair CS550M“ auffällig schlicht daher. Fast schon etwas langweilig könnte man das Design des Netzteils bezeichnen. Denn sein Äußeres hebt sich kaum von preiswerten Low-Budget-Konkurrenten ab. Das Netzteil ist im einfachen Schwarz gehalten und mattiert. Lediglich ein Aufkleber mit seiner Bezeichnung bringt einige Farbakzente in Form von Weiß und Neongrün mit. Dass in puncto Leistung vermutlich etwas mehr im Netzteil steckt, verraten optisch wohl nur die zahlreichen Buchsen des Kabelmanagements, wobei auch die nur im matten Schwarz daherkommen.

            Im Gegensatz zu vielen Geräten der Konkurrenz verfügt das „Corsair CS550M*“ über nur eine einzelne kräftige 12-Volt-Schiene. Mit einer Länge von reichlich 60 cm ist das „20+4-Pin“-ATX-Kabel ausreichend lang und separat rund ummantelt. Die ansteckbaren Kabel hingegen werden in Form von Flachbandkabeln mitgeliefert. Diese sind leichter zu verlegen als klassische Rundkabel und tragen zu einem besseren Luftstrom im Gehäuse des Computers bei. An den Molex-Steckern sind praktische Ausziehhilfen vorhanden.

             

            Gute Leistung, gute Geräusch-Werte

            Dass man vom Äußeren nicht unbedingt auf das Innere schließen sollte, zeigt der Leistungstest. Denn in Sachen Performance kann das „Corsair CS550M“ mit Netzteilen der Spitzenklasse mithalten. Als „80+ Gold“-zertifiziertes Netzteil soll es das schließlich auch. Die für die Zertifizierung erforderliche Effizienz von 87 Prozent erreicht es knapp. Bei geringen Lasten zwischen 20 und 80 Watt arbeitet das Netzteil dafür überdurchschnittlich effizient. Mit seinen 550 Watt Leistung dürfte das „Corsair CS550M“ ohnehin ausreichend Leistung für die meisten Systeme stellen. Auch Computer mit mehreren energieintensiven Abnehmern (zum Beispiel 2 Grafikkarten) kommen damit im Regelfall aus. In Sachen Geräuschen arbeitet das Netzteil im akzeptablen bis guten Bereich. Der verbaute 120-mm-Lüfter dreht zwar durchweg, ist jedoch auch unter Volllast kaum hörbar.

             

            Technische Daten (Auszug)
            Dauerleistung550 Watt
            KabelanschlüsseFolgende Kabel sind fest am Netzteil montiert:
            1x Kabel mit einem ATX/BTX- Stecker (20+4 Pin)
            1x Kabel mit einem P8(P4+P4)-Stecker (EPS/ATX12V Mainboard)

            Abnehmbare Kabel:
            2x Kabel mit je einem 6+2-Pin-Stecker (Grafikkarte)
            1x Kabel mit drei 5-Pin-Stecker (SATA)
            2x Kabel mit zwei 5-Pin-Stecker (SATA)
            1x Kabel mit vier 4-Pin-5.25"-Stecker (Laufwerke, HDD)
            80PLUS ZertifizierungGold
            modulares Kabelmanagementteilmodular
            Max. Lüfterdrehzahl, temperaturabhängig1000 (U/min)
            Kompatiblität für GrafikkartenMulti-GPU geeignet
            Schutzfunktion Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Überlastschutz (OLP/OPP),
            Kurzschlussschutz (SCP), Überhitzungsschutz (OTP)
            Leistung pro Schiene+12V / 516 Watt
            +5V / 120 Watt
            +3,3V / 120 Watt
            +5VSB / 15 Watt
            -12V / 9,6 Watt

             

            Fazit – Corsair CS550M

            Auch für anspruchsvolle PC-Anwender gehört das „Corsair CS550M*“ zweifellos zu den durchaus empfehlenswerten Netzteilen. Seine Leistungswerte sind gut. Im geringen Lastenbereich arbeitet das Gerät sogar auffällig effizient. Und mit einem Preis von derzeit 80 bis 90 Euro bietet das Produkt der CS-Serie ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis.