Sharkoon WPM700 Bronze

Sharkoon WPM700 Bronze
8.24

Leistung

10/10

    Effizienz

    8/10

      Lautstärke

      7/10

        Anschlussmöglichkeiten

        9/10

          Schutzmechnismen

          8/10

            Positiv

            • modulares Kabelmanagement
            • gute Leistung
            • gute Anschlussmöglichkeiten

            Negativ

            • Lüfter unter Last hörbar
            • kein Überlastschutz

            Sharkoon WPM700 Bronze

            sharkoon wpm700 bronzeDas seit 2003 weltweit tätige Unternehmen Sharkoon gehört zu den Allroundern unter den Herstellern für PC-Komponenten. Denn es entwickelt ganz verschiedene Bauteile – von internen und externen Speicherlösungen bis hin zu Headsets für Spielekonsolen. Vor allem aber für seine PC-Gehäuse und Netzteile ist Sharkoon bekannt. Eines der aktuellen Netzteile des Herstellers haben wir für Sie getestet. Es geht um das Sharkoon WPM700 Bronze, ein Gerät der beliebten Sharkoon-WPM-Serie.

            Das Sharkoon WPM700*  gehört zu den vergleichsweise preiswerten Vertretern seiner Art. Dennoch soll es höheren Ansprüchen genügen und auch für leistungshungrige Systeme ausreichen. Neben dem von uns getesteten Ausgabe „WPM700“ mit 700 Watt sind übrigens auch noch weitere Modelle erhältlich – die Netzteile „WPM400“, „WPM500“ und „WPM600“ mit 400, 500 bzw. 600 Watt Maximalleistung.

             

            Gute Ausstattung serienmäßig

            Schon auf den ersten Blick fällt das Sharkoon WPM700 Bronze* auf – aufgrund seiner außergewöhnlichen Verpackung. Der zur Verpackung genutzte Karton ist wesentlich kleiner als man es von anderen Netzteilen dieser Leistungsklasse kennt. Da kann doch nicht wirklich viel mitgeliefert sein, oder? Eher das Gegenteil ist der Fall. Denn neben dem Gerät selbst befinden sich ein Netzkabel, alle gängigen Anschlusskabel inklusive einer separaten Kabeltasche und Installationsschrauben im Karton.

            Alle Anschlusskabel machen einen qualitativ sehr ordentlichen Eindruck und sind in Rot und Schwarz gehalten. Das Netzteil selbst ist ebenfalls schwarz und kommt optisch schlicht daher, wobei es erfreulicherweise ein aktives Kabelmanagement ermöglicht. Entsprechende Anschlüsse sind am Sharkoon WPM700 Bronze vorhanden. Bis auf die Versorgungskabel für Hauptplatine und CPU sind alle Kabel abnehmbar. Mit einer Länge von rund 55 cm sind Mainboard- und CPU-Kabel noch ausreichend lang.

             

            Kraftvolles Netzteil für Durchschnittsnutzer

            Was die Leistung des WPM700 betrifft, gibt es nichts zu bemängeln. Denn da bei der 700-Watt-Version des Netzteils die vorhandene 12-Volt-Leitung für bis zu 54 Ampere aufgelegt ist, sollte das Gerät tatsächlich auch für recht energiehungrige Systeme genügen. Auch Rechner mit mehreren Grafikkarten sind mit dem Netzteil problemlos zu betreiben. Was den Wirkungsgrad betrifft, erreicht das Sharkoon WPM700 Bronze einen Wert von ca. 85 Prozent. Dies beschert dem Netzteil eine Bronze-Zertifizierung, die bereits aus der genauen Gerätbezeichnung hervorgeht.

            In Sachen Geräuschemission bewegt sich das WPM700 Bronze verglichen mit anderen Geräten eher im Mittelfeld. Denn grundsätzlich arbeitet der verbaute 140-mm-Lüfter dank aktiver Lüftersteuerung einigermaßen leise. Nur Freunde sehr leiser Computer werden wohl eher nicht zufrieden sein. Nimmt die Last zu, erhöht sich die Lautstärke des Lüfters entsprechend. Ob das Geräuschelevel in ein wirklich störendes Ausmaß erreicht, hängt jedoch vor allem von der Lautheit der restlichen Komponeten ab. In jedem Fall ist es zu empfehlen, das „Sharkoon WPM700 Bronze“ in Rechnern einzusetzen, die maximal 60 bis 70 Prozent seiner Gesamtleistung beanspruchen. Das verhindert zu hohes Drehen des Lüfters. Über ausreichend Leistungsreserven dafür verfügt das Netzteil.

             

            Technische Daten (Auszug)
            Dauerleistung700Watt
            KabelanschlüsseFolgende Kabel sind fest am Netzteil montiert:
            1x ATX/BTX-Stecker (20+4 Pin)
            1x Kabel mit einem P8(P4+P4)-Stecker (EPS/ATX12V Mainboard)

            Abnehmbare Kabel:
            1x Kabel mit zwei 6+2-Pin-Steckern (Grafikkarte)
            2x Kabel mit je drei SATA-Steckern (Laufwerke, HDD)
            1x Kabel mit drei Molex-Steckern (Laufwerke)
            1x Kabel mit zwei Molex-Steckern und einem FDD-Stecker (Laufwerke)
            80PLUS ZertifizierungBronze
            modulares Kabelmanagementteilmodular
            Max. Lüfterdrehzahl, temperaturabhängig1050 (U/min)
            Kompatiblität für GrafikkartenSLI/CrossfireX geeignet
            SchutzfunktionÜberspannungsschutz (OVP), Überlastschutz (OLP/OPP), Kurzschlussschutz (SCP)
            Leistung pro Schiene+12V / 648Watt
            +5V / 130 Watt
            +3,3V / 130 Watt
            +5VSB / 12,5 Watt
            -12V / 3,6 Watt

             

            Fazit – Sharkoon WPM700 Bronze

            Das Sharkoon WPM700 Bronze* gehört aktuell zu den Netzteilen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist für ca. 70 Euro zu haben, bietet seinem Nutzer jedoch ordentliche Leistung und eine gute Ausstattung. Das aktive Kabelmanagement rundet das Gesamtbild ab. Lediglich sehr anspruchsvolle Anwender, die Wert auf leise Laufleistung ihres Systems legen, sollten eher etwas tiefer in die Tasche greifen.